Vegan – ein kleiner erster Exkurs

Was ist Vegan  ?

Vegan ist im Prinzip die konsequenteste Form des Vegetarismus sprich Ernährung/Lebensweise auf pflanzlicher Basis, dabei wird auf sämtliche tierische Lebensmittel, aber auch sonstige Produkte des täglichen Leben (zum Beispiel Leder oder Kosmetikprodukte (Tierversuche) ) verzichtet.

Den Einhundert-Prozent Veganer wird es wohl nicht geben, da es leider zu viele Produkte gibt, bei denen es man nicht sicher klären kann, ich persönlich sehe es auch eher als eine Reise an sich dem Idealfall weitestgehend zu nähern, sich aber bewusst zu sein das man manchmal bewusst  oder unbewusst Kompromisse eingehen zu müssen.

Weitere Formen des Vegetarismus sind:

Lacto-Ovo-Vegetarier (Milch und Eiprodukte werden mit einbezogen)

Lacto Vegetarier (Michprodukte werden einbezogen)

Der immer noch weit verbreitete Glauben, Vegetarier würden auch Fisch oder sonstige Meeresfrüchte essen, ist ein Irrglaube, auch Fische sind Tiere und haben im Vegetarismus nicht zu suchen.

Bei den Veganern gibt es verschiedene Unterformen und Richtungen, wie zum Beispiel:

  • 80/10/10
  • RT4 (raw till four)
  • Rohköstler
  • Fruitianer
  • HCLF (HighCarbLowFat)

nur um mal ein paar zu nennen.

Gründe für den Vegetarismus:

Hier kann man drei (vier) wesentliche Gründe nennen:

  • Ethische (und religiöse)
  • Gesundheitliche
  • Ökologische

Bei den meisten Vegetarier/Veganer wird man eine Kombination aus diesen drei Gründen finden, treibende Kraft ist dabei meist ein Hauptgrund, der sich bei weiterer Beschäftigung mit dem Thema, durch die anderen Gründe verstärkt.

Daraus ergibt sich auch recht schnell, dass der Vegetarismus mehr als nur eine Ernährungsform, sondern eher eine Lebenseinstellung / Lebensform ist.

Sind Vegetarier / Veganer bessere Menschen ?

Nein, bessere Menschen sind Vegetarier und Veganer nicht, aber generell kann man sagen dass sie bewusster lebende Menschen sind.

In der Regel sind sie gerade auf das Thema Ernährung und Lebensweise konsequenter und halten dadurch ungewollt ihren nichtvegetarischen Mitmenschen einen Spiegel vor.

Gerade deswegen wird immer wieder nach Gründen gesucht, warum Vegetarismus nicht gut ist. Selbst historisch gesehen wurden Vegetarier durchaus mal als Sekte hingestellt und auch die Wissenschaft hat lange zuerst einmal die Intention gehabt, das negative am Vegetarismus zu beweisen.

Hier ist aber ein Glück ein Wandel eingetreten und auch in der Gesellschaft sind Vegetarier mehr und mehr akzeptiert.

Sind Veganer gesünder und Leben sie länger ?

Vegane Ernährung ist auch nicht generell gesünder wie eine andere Ernährungsform. Es gibt zum Beispiel den Puddingvegetarier der sich zum Beispiel viel von verarbeiteten Produkten, Süßwaren etc. ernährt, was dann natürlich schnell zu Mangelerscheinungen und Krankheiten führt.

Vegane Ernährung hat aber bei näherer Beschäftigung mit dem Thema das Potential die gesündeste und nachhaltigste Ernährungsform zu sein und einen auch gesund älter werden lässt.

Veganer und Vegetarier sind auch aktivere Menschen und gerade Veganer haben selten Übergewicht, beide Gründe, ausreichende Bewegung und kein Übergewicht sind schon zwei wesentliche Säulen für ein gesünderes Leben.

Vegan zu leben ist auch nicht kompliziert und teuer, nach einer kurzen Umstellungsphase ist das vegane Leben recht einfach und schont auch langfristig den Geldbeutel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.